Vita

Bernd Siebert ist am 17. Oktober 1949 in Gudensberg, Schwalm-Eder-Kreis, geboren. Er ist evangelisch, verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne.
 
Nach dem Abitur, das Bernd Siebert an der König-Heinrich-Schule in Fritzlar absolvierte, studierte er zunächst Mathematik, Physik und Volkswirtschaft an der Philips-Universität Marburg. Er war bereits damals im Studentenparlament und im ersten Konvent der Philipps-Universität sowie im Kreistag politisch aktiv und hatte „einfach mehr Lust auf Politik“ (z.B. FAZ vom 26.05.2013). Als seine Mutter verstarb, ging Bernd Siebert 1980 ohne Studien-Abschluss in die Geschäftsführung der elterlichen Spedition. Ab 1987 war er als selbständiger Kaufmann alleiniger Inhaber des mittelständischen Betriebes.
 
Bernd Siebert trat 1969 in die Junge Union und die CDU ein. Bereits zwei Jahre später wurde er Kreisvorsitzender der JU. Bis 1982 war er JU-Bezirksvorsitzender in Nordhessen und Mitglied des Landesvorstands der JU Hessen. 1988 wurde er Kreisvorsitzender der CDU im Schwalm-Eder-Kreis, 1997 Bezirksvorsitzender der CDU Kurhessen-Waldeck und 1998 Mitglied des Präsidiums der CDU Hessen. Von 1972 bis 1974 war er Mitglied des Kreistages im Altkreis Fritzlar-Homberg. 1974 war er Staatsbeauftragter in der Übergangszeit der Kreiszusammenlegung. Seit 1974 ist Bernd Siebert Mitglied des Kreistages des Schwalm-Eder-Kreises und blickt somit auf 44 Jahre Kreistagsmitgliedschaft zurück. Er übernahm zeitweise den stellvertretenden Vorsitz der CDU-Kreistagsfraktion und ist seit 1993 stellvertretender Vorsitzender des Kreistages. Von 1981 bis 1997 war er überdies Stadtverordneter und Vorsitzender der CDU-Fraktion in seiner Heimatstadt Gudensberg. 
 
Von 1991 bis 1994 war Bernd Siebert Mitglied des Hessischen Landtags. Nach seiner Wahl in den Deutschen Bundestag legte er sein Landtagsmandat nieder. Seit nunmehr 22 Jahren ist er Mitglied des Deutschen Bundestages – mit einer kurzen Unterbrechung im Jahr 2009/2010. Von 2003 bis 2009 war Bernd Siebert Vorsitzender der Landesgruppe Hessen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied des CDU/CSU-Fraktionsvorstandes. 
 
Im Deutschen Bundestag wirkt Bernd Siebert von Anfang an als ordentliches Mitglied im Verteidigungsausschuss. Er war dort von 2005 bis 2009 verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Er gehört seit 1995 der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und der (damaligen) Parlamentarischen Versammlung der Westeuropäischen Union sowie von 2003 bis 2009 der Nordatlantischen Versammlung an. Von 2004 bis 2009 war er stellvertretender Vorsitzender des Bundesfachausschusses Sicherheitspolitik der CDU Deutschlands. Seit 2004 ist er Vorsitzender des Landesfachausschusses Außen- und Sicherheitspolitik der CDU Hessen.
 
Bernd Siebert wurde am 8. Juni 1993 aufgrund seines herausragenden kommunalpolitischen Engagements in seiner Region mit der Ehrenplakette des Schwalm-Eder-Kreises ausgezeichnet. Auf Bundesebene engagiert er sich als Mitglied des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik e.V. und als Vizepräsident des Förderkreises Deutsches Heer e.V. im Ehrenamt. Er war Mitinitiator, Gründungsmitglied und von 2002 bis 2005 Vorsitzender der inzwischen aufgelösten interfraktionellen „Parlamentariergruppe Mars & Minerva”, die als überparteilicher Gesprächskreis alle Themen der Sicherheits- und Verteidigungspolitik sowie ihre Auswirkungen auf Politik, Streitkräfte und Wirtschaft diskutierte.
 

Nach oben